-  -  - 
Kulturadressen in der Großregion
ERWEITERE SUCHE
calendrier
calendrier




Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms INTERREG IVA Großregion.
Die Europäische Union investiert in Ihre Zukunft.
Ath_Goliath_et_Mme_2006
Tarasque_float_frontAth_Ambiorix_-_Ducasse_2006Mons_DoudouLe_géant_Tyran_lors_du_vendredi_de_la_Ducasse_d\'Ath_2010

Prozessionen der Riesen und Drachen aus Belgien und Frankreich / Géants et dragons processionnels de Belgique et de France / Processional giants and dragons in Belgium and France

Mehr Information

2008 wurde die Prozession der Riesen und Drachen aus Belgien und Frankreich ins Immaterielle Kulturerbe der UNESCO aufgenommen

Die traditionellen Prozessionen der gigantischen Figuren von Riesen, Tieren oder Drachen umfassen eine ursprüngliche Einheit von volkstümlichen Festen und rituellen Handlungen.

Erstmals erschienen die Riesenfiguren am Ende des vierzehnten Jahrhunderts in religiösen Prozessionen in mehreren europäischen Städten. Sie haben Ihre Eigenheit in einigen Städten in Belgien (Ath, Brüssel, Dendermonde, Mechelen und Mons) und Frankreich (Cassel, Douai, Pézenas und Tarascon) bewahrt, wo sie noch heute zu den lebendigen Traditionen gehören.


Diese Riesen und Drachen sind große Puppen, welche bis zu neun Meter Höhe erreichen können und bis zu 350 kg wiegen. Sie stellen mythische Helden dar, sowie Tiere, Berufe oder zeitgenössische lokale Persönlichkeiten oder historische Figuren, biblisch oder legendär. Der Kampf des Heiligen Georg gegen den Drachen ist eine Veranstaltung in Mons. Das Pferd Bayard, stammend aus dem Karlszyklus, wird in Dendermonde aufgeführt, während Papa Reuze und Mama Reuze, welche sehr familiäre und populäre Figuren darstellen, in Cassel paradieren.

Die Prozessionen, welche oft säkulare Umzüge mit religiösen Zeremonien verbinden, unterscheiden sich von Ort zu Ort aber sie folgen alle einem genauen Ritual, wobei der Riese mit der Geschichte, der Herkunft der Legende oder aber mit dem Leben der jeweiligen Stadt in Verbindung gebracht wird.

Die Riesen und Drachen beleben mindestens einmal im Jahr zu einem festen Datum Volksfeste, auf denen sie Hauptakteur sind. Sie stellen Geschichten dar und tanzen durch die Straßen, begleitet von Fanfaren und kostümierten Gruppen. Die Menge folgt diesem Umzug und viele beteiligen sich an den Vorbereitungen für das Fest.

Das Erstellen eines Riesen und seine dauernde Wartung erfordert Stunden von Arbeit sowie die Beherrschung von verschiedenen Techniken aufgrund der Vielfalt der verwendeten Materialien. Auch wenn diese Veranstaltungen derzeit nicht imminent vom Verschwinden bedroht sind, so sind sie doch einer gewissen Belastung ausgesetzt, wie beispielsweise den Veränderungen der Stadtzentren und dem wachsenden Tourismus, welche sich nachteilig auf den spontanen und populären Charakter des Festes auswirken.

[unesco.org]
Prozessionen der Riesen und Drachen aus Belgien und Frankreich / Géants et dragons processionnels de Belgique et de France / Processional giants and dragons in Belgium and France
Rue de Pintamont
7800 Ath
Belgique
57