-  -  - 
Veranstaltungen in der Gro├čregion
ERWEITERE SUCHE
calendrier
calendrier




Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms INTERREG IVA Großregion.
Die Europäische Union investiert in Ihre Zukunft.
894213da4b

Ausstellung: "Was sich abzeichnet"


12.02.2017 - 26.06.2017
Mehr Information
"Was sich abzeichnet" r├╝ckt den Vorlauf und die Entwicklung einer Ausstellung in den Fokus. Der assoziationsreiche Titel stellt die Frage nach dem Vorausgehenden, noch Undefinierten, vielleicht wieder Verworfenen, kurz: nach den Anf├Ąngen und Umschweifen, die eine Ausstellung im Laufe eines Zeitraums geformt und ver├Ąndert haben. Um diese Vorgeschichte zu veranschaulichen, kommt dem Katalog besondere Bedeutung zu. Die Kuratorenstipendiatin Regine Ehleiter hat die K├╝nstlerinnen und K├╝nstler im Vorfeld eingeladen auf den Seiten des Katalogs ?- ├Ąhnlich den Wandfl├Ąchen des Ausstellungsraums ?- aktuelle Arbeiten zu zeigen. Die Katalogbeitr├Ąge wurden neu entwickelt oder zur Pr├Ąsentation im Buchformat eigens adaptiert. Sie spiegeln den Status Quo der Ausstellungsvorbereitungen zu einem Zeitpunkt einige Monate vor Er├Âffnung und komplementieren und erweitern die im Museum gezeigten Exponate. Das Jahresthema "Zeichnung heute", unter dem 2016/17 die Anwesenheitsstipendien im K├╝nstlerhaus Schloss Balmoral ausgeschrieben waren, bietet sich f├╝r ein Nachdenken ├╝ber den Katalog als Pr├Ąsentationsraum einer Ausstellung besonders an. Zeichnung scheint ?- ├Ąhnlich der Fotografie ?- pr├Ądestiniert dazu, in Buchform pr├Ąsentiert zu werden. Sie wird von den K├╝nstlerinnen und K├╝nstlern dieses Jahrgangs allerdings nicht nur als Ergebnis des Arbeitens mit Bleistift auf Papier verstanden. Ihr Zeichnungsbegriff ist weit gefasst und reicht von K├Ârperabdr├╝cken und grafischen Partituren ├╝ber eine poetische Wandzeichnung, die auf fl├╝chtigen Sonnenspuren durch die Dachfenster des Ateliers beruht, bis hin zu den Markierungen eines in die Wand eingesetzten Grafitstifts, der den Blick auf das Material der Zeichnung an sich lenkt.

Durch ein weiteres Projekt, den "Zeichenstammtisch", r├╝ckte die gesellschaftliche Funktion des Zeichnens als Mittel des Austauschs und der nonverbalen Verst├Ąndigung in den Fokus. Quelle und weitere Informationen: http://arpmuseum.org
Kontakte zu dieser Veranstaltung
Veranstaltungsort
Arp Museum Bahnhof Rolandseck
Hans-Arp-Allee 1
53424 Remagen
Deutschland

105