-  -  - 
Send your cultural news to our editorial team!
ADVANCED SEARCH
calendrier
calendrier




Co-financed by the European Regional Development Fund in the framework of the programme Interreg IVA Grande Région.
The European Union invests in your future.
Portrait_Suzanne_Cotter___Filipe_Braga-_Serralves_01
The Board of Directors of Mudam Luxembourg - Museum of Modern Art Grand Duke Jean, presided over by Her Royal Highness the Hereditary Grand Duchess of Luxembourg, has appointed...
reha_GeschÀftsfĂƒÂŒhrer_Thomas_Vogelgesang_MP_AKK_reha_Marketing-Leiterin_Stefanie Schmelzer
Raus aus den Schubladen, rein ins Rampenlicht

Das Saarland ist bekanntlich das kleinste deutsche Bundesland. Und doch bietet es sehr viel Raum für...
MinistĂšre de la Culture
Le 29 septembre dernier a eu lieu, en présence du secrétaire d’État à la Culture, Guy Arendt, l’événement de lancement de...
Trier-Gesellschaft_Vorstand_2017
Die Trier-Gesellschaft freut sich über die große Ehre, vom Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz mit der bundesweiten Auszeichnung für ihr...
2017-LUXE-cat07
Lëtz'Arles participe aux "Rencontres photographiques" à Arles
NĂ©e du dĂ©sir d’Ă©tablir un partenariat entre les Rencontres d’Arles et le Grand-duchĂ© de Luxembourg, LĂ«t’z Arles est une association indĂ©pendante fondĂ©e...
Janaina C. Falkiewicz (CC BY 2.0)
The prime minister, culture minister, Xavier Bettel, and the state secretary for culture, Guy Arendt, are proud to announce that Georges Hausemer has been selected as the winner...
Contest
Bruno Oliveira is the winner of the RTL TV show "Generation Art", whose 3rd edition was dedicated to the photography.

More information is available...
Stadtmuseum_Simeonstift_Saal_Trebeta
The five museums of the city of Trier will participate in the International Museum Day on May 21, 2017 from 10 am to 5 pm and offer a varied program for the whole family - free...
Raumsimulation Industrie - Tido Brussig Szenerien (© Lëtzebuerg City Museum )
The Musée d'Histoire de la Ville de Luxembourg changes its name into Lëtzebuerg City Museum. Besides its new name, the new permanent exhibition « The...
Vernissage_One_city-one_world_Joel_Rollinger_place_du_Theatre_Copyright_Phototheque_VDL_Charles_Soubry
On February 28, 2017, the College of Mayors and Aldermen unveiled the permanent urban art installation « One city – one world » by the Luxembourgish...
D.-F. Jugendliteraturpreis - PreistrÀger 2016

The 4th Franco-German Youth Literature Prize 2016 goes to Julia Balogh, Birgit Murk und Olivier Laporte

Am Freitag, 20. Mai 2016, wurde in Saarbrücken zum vierten Mal der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis, ein Preis für zeitgenössische Jugendliteratur in Deutschland und Frankreich, von der Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit und der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse verliehen. Unter der Schirmherrschaft des Französischen Botschafters in der Bundesrepublik Deutschland, S.E. Philippe Etienne und der Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer, wurde der Preis dieses Jahr in der Kategorie Sachbuch auf der 16. Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse vergeben und die Preisträger der Öffentlichkeit vorgestellt.
In diesem Jahr wurde der Preis an Julia Balogh und Birgit Murk aus Deutschland und an Olivier Laporte aus Frankreich verliehen.

Julia Balogh & Birgit Murke (Hrsg.) - Geteilte Ansichten. Jugendliche stellen Fragen zur Deutschen Einheit
Ueberreuter Verlag | Sachbuch ab 13 Jahre

Julia Balogh (35) absolvierte nach Abschluss ihres Studiums der Romanistik und Hungarologie Praktika in verschiedenen Lektoraten in Berliner Verlagen. Zuletzt war sie als freie Literaturagentin mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur tätig.

Birgit Murke, geboren 1961 in Bremen, studierte Neuere deutsche Literatur, Literatur des Mittelalters sowie Politikwissenschaften und Geschichte und Philosophie. Sie ist alleinige Geschäftsleitung der 2013 neuformierten LiteraturInitiative Berlin.

Urteil der Jury: „In Deutschland prominente Autoren, Politiker, Schauspieler, Comiczeichner werden zur jüngsten Geschichte befragt – und zwar von der Zielgruppe der Leser. Reporter der LiteraturInitiative Berlin zwischen 14 und 18 Jahren setzen andere Schwerpunkte als Journalisten und so setzen sich aus den sehr lebendigen Gesprächen individuelle Lebensläufe aus Ost und West zusammen, wird Alltag auf beiden Seiten der innerdeutschen Grenze ebenso so erfahrbar wie die aufregenden Tage der letztlich friedlichen Revolution. Politik ist veränderbar, ist die Botschaft dieses lesefördenden Sachbuchs, das Lust macht, neugierig zu sein.“

Olivier Laporte - Voyage en Caloptérie
Âne bâté | Sachbuch ab 10 Jahre

Olivier Laporte, Jahrgang 1969, ist Musiker und (engagierter/leidenschaftlicher) Sänger, der insbesondere für Kinder Musik macht. Er fotografiert seit er zwölf Jahre alt ist; reiste in seiner Ente durch Europa, den Mittelmeerraum und den Maghreb. Er ist Naturalist im besten Wortsinn. Olivier Laporte lebt in der Umgebung von Poitiers.

Urteil der Jury: „Eine Leidenschaft für Libellen, eine andere für die Fotografie, und die Reise kann losgehen. Was für ein außergewöhnliches Abenteuer ist doch dieses Land der Caloptéryx, diesen grazilen Wesen, deren Flügel von einem so tiefen Blau sind, dass der Leser mit großem Vergnügen in ihr Universum eintaucht – ein Universum, das der Welt der Menschen übrigens viel näher ist, als es zunächst den Anschein hat. Die Erzählung springt von einer Welt zur anderen mit Leichtigkeit, Humor und viel Gefühl. Und der Leser schwelgt derweil in den herrlichen und beeindruckenden Fotografien. Die Zeit steht still…Dieses Buch gibt sicherlich einen Einblick in die Artenvielfalt – vermischt dabei aber auf faszinierende Art und Weise Wissenschaft und Poesie.“ 

Hintergrund: 

Der Deutsch-Französische Jugendliteraturpreis ist ein Preis für zeitgenössische Jugendliteratur in Deutschland und Frankreich. Er wird jährlich für ein herausragendes Werk der deutschen und französischen Kinder- und Jugendliteratur an eine/n deutsch- und eine/n französischsprachige/n Jugendbuchautor/in verliehen.

Die Vergabe des Preises liegt bei der Stiftung für die deutsch-französische kulturelle Zusammenarbeit und der Europäischen Kinder- und Jugendbuchmesse..

Ziele des Preises sind die Vertiefung des literarischen Brückenbaus zwischen Deutschland und Frankreich und die Förderung bisher unbekannter zeitgenössischer Jugendbuchautoren
 
gammarayproductions@flickr