-  -  - 
Events in the Greater Region
ADVANCED SEARCH
calendrier
calendrier




Co-financed by the European Regional Development Fund in the framework of the programme Interreg IVA Grande Région.
The European Union invests in your future.

"Vogelfrei" - Podiumsdiskussion zur Lage der Bildenden Künstler*innen


28-11-2017
More information
(Unfortunately this text does not exist in English.)

"Vogelfrei" - Zur Lage der Bildenden Künstler*innen

Podiumsdiskussion


Zu Beginn des Jahres hat der Stadtrat der Landeshauptstadt Saarbrücken beschlossen, die Mittel für Kunst im öffentlichen Raum und den Ankaufsetat für Bildende Kunst in diesem Jahr in Gänze zu streichen. Eine Budgetstreichung um 100 % verdeutlicht in ihrer Radikalität, dass die Bildenden Künstler*innen mit ihrem Beitrag in dieser Gesellschaft einem unangemessenen Risiko ausgesetzt sind.
Die Förderung der Kunst durch die Ausrichtung von Ausstellungen, Kunst im öffentlichen Raum, Aufbau von Sammlungen, die Ermöglichung soziokultureller Projekte o.a. wird oftmals als ein gut gemeintes Geschenk an die Künstler*innen wahrgenommen.
Hierbei wird vergessen, dass die Förderung der Kunst, durch die Schaffung von Rahmenbedingungen und Freiräumen, ein Auftrag und eine Aufgabe ist, die in unserer Verfassung aus gutem Grund verankert ist.
Förderung der Künstler*innen ist immer im selben Zuge ein Dienst an der kulturellen Bildung und an der allgemeinen Teilhabe an kulturellen Gütern dieser Gesellschaft.
Ein weiterer wichtiger Diskussionspunkt wird das Thema der Ausstellungsvergütung sein. Was nicht nur innerhalb der Künste, sondern auch in unserer Arbeitswelt allgemein üblich ist – nämlich die Vergütung von Leistungen - ist für die Bildenden Künstler*innen noch immer Wunschdenken. Eine entsprechende Gesetzesvorlage wurde im März dieses Jahres von der Großen Koalition im Bundestag abgeschmettert.

Über diese Themen möchten wir mit Prof. Dr. Gerhard Pfennig, Rechtsanwalt und Urheberrechtler, Sigrun Olafsdottir, Bildende Künstlerin, und einem Vertreter aus der Politik, diskutieren. Moderation: Barbara Renno, SR2 KulturRadio

 
105