-  -  - 
Schicken Sie uns Ihre Projektaufrufe an info@plurio.net
ERWEITERE SUCHE
calendrier
calendrier




Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms INTERREG IVA Großregion.
Die Europäische Union investiert in Ihre Zukunft.

Seite 2 von 3
Anfang 1 2 3 Ende

Appel à participation : A Films Ouverts - Concours court-métrage 2018
Délai de candidature : 19/01/2018
Les questions de racisme et d’intolérance vous interpellent ? Vous défendez une vision positive de l’interculturalité ? Alors, exprimez-vous en participant à la treizième édition du concours "À Films Ouverts" ! Et peut-être assisterez-vous à la projection de votre film à travers la Wallonie et Bruxelles du 9 au 24 mars 2018.
Appel aux auteurs : Lisons en français !
Délai de candidature : 01/02/2018
Appel à participation : Concours littéraire national 2018
Délai de candidature : 02/07/2018
Depuis 1978, le ministère de la Culture organise un concours annuel ayant pour but d'encourager la création littéraire au Grand-Duché de Luxembourg. Le concours est ouvert aux auteurs détenant la nationalité luxembourgeoise ou résidant au Grand-Duché de Luxembourg.
Projektaufruf: Impact – Technologie trifft Kunst!
Bewerbungsfrist: n.k.
Technologie trifft Kunst: Chudoscnik Sunergia sucht im Rahmen des euregionalen Interreg-Projektes Impact Künstler, Studenten, Forscher, Designer oder andere Kreativschaffende an der Schnittstelle zwischen neuen Technologien und Kunst. Denn bei künftigen Veranstaltungen werden smarte Konzepte im Mittelpunkt stehen!
Bewerbungsaufruf: Arts Oasis - Internationale Residenz für Performer
Bewerbungsfrist: n.k.
Arts Oasis is the annual international residential lab for performing arts Arts Oasis ist eine internationale Künstlerresidenz für darstellende Künstler aus allen Ländern, welche in den verschiedensten Bereichen arbeiten.

Mehr Informationen finden Sie nachfolgend auf Englisch.
Bewerbungsaufruf: Residenzprogramm der Basu Foundation
Bewerbungsfrist: fortwährend
Die "Basu Foundation for the Arts" (BFA) ist eine gemeinnützige Organisation, die 1911 gegründet und 2014 wiederbelebt wurde, um die Innovation, die Experimentierung und das Potential der Kunst zu fördern. Der Künstler wird in den Mittelpunkt gestellt und die Stiftung unterstützt ein Programm für Tanz, Musik, Sound, darstellende Kunst, Theater und visuelle Kunstausstellungen und Residenzen in Indien und der Welt.

Mehr Informationen finden Sie nachfolgend auf Englisch.
Bewerbungsaufruf: Projektraum der Rotunden
Bewerbungsfrist: n.k.
Das Studio 1 oder Projektraum der Rotunden ist ein Gemeinschaftsraum auf dem 1. Stock der Container City. Der Saal soll eine administrative Unterstützung für Projekte neuer Künstlerkollektiven und/oder soziokulturellen Akteuren sein.

Mehr Informationen finden Sie nachfolgend auf Französisch.
 
Bewerbungsaufruf: SHAPE- Plattform für innovative Musik und audiovisuelle Kunst aus Europa
Bewerbungsfrist: n.k.
Shape besteht aus 16 Festivals und Kunstzentren, dessen Ziel es ist, innovative und aufstrebende Musiker und interdisziplinäre Künstler mit Interesse an der Musik zu unterstützen und zu fördern.

Mehr Informationen finden Sie nachfolgend auf Englisch.
Aufruf zur Künstlerresidenz - PINEA-LINEA DE COSTA A.I.R
Bewerbungsfrist: n.k.
PINEA-LINEA DE COSTA A.I.R. ist eine Initiative welche von der privaten Non-Profit Organisation Linea de Costa getragen wird. Mit  mehr als drei Jahren Erfahrung ist unsere Organisation zu einer Referenz zwischen internationalen Künstlern von Residenzprogrammen in Europa geworden.

Mehr Informationen finden Sie nachfolgend auf Englisch.
Aufruf: Lebendige Erinnerung. Künstlerresidenzen Hundert Jahre Erster Weltkrieg
HINTERGRUND DER KÜNSTLERRESIDENZ

Das Departement Meuse wurde vom Ersten Weltkrieg besonders gezeichnet, noch heute finden sich hier die unauslöschlichen Spuren der Vergangenheit. Aber auch wenn diese Vergangenheit die Identität des Departements maßgeblich geprägt hat, kommt man nicht umhin festzustellen, dass die symbolischen Namen, die Daten der Schlachten nicht mehr ausreichen, um die Aufmerksamkeit der Bewohner unseres Departements und der neuen Generationen zu gewinnen. 100 Jahre nach dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs hat sich die Wahrnehmung dieses Konflikts verändert. Angesichts der Gefahr der Banalisierung bzw. des Vergessens scheint es notwendig, anlässlich des 100. Jahrestages einen Prozess der Wiederaneignung der Vergangenheit anzustoßen und so das Bewusstsein der Bürger für diesen Krieg zu stärken, dessen Besonderheit zu veranschaulichen und auch verständlich zu machen, inwieweit dieser als Schlüssel dienen kann, um das heutige Gebiet, die heutige Gesellschaft und deren Spannungen zu begreifen.

Vor diesem Hintergrund hat der Generalrat des Departements Meuse beschlossen, zeitgenössische Künstler dazu einzuladen, ihren Blick und ihr Empfinden in Bezug auf diese Jahre 14 – 18 und allgemein auf den Krieg zum Ausdruck zu bringen, im Rahmen von Künstlerresidenzen auf dem Gebiet des Departements. Dieser zeitgenössische, künstlerische Blick soll erlauben, den Krieg und dessen Auswirkungen zu hinterfragen, eine Begegnung der Bevölkerung mit der Vergangenheit herbeizuführen und ihr zu ermöglichen voranzuschreiten.

Seite 2 von 3
Anfang 1 2 3 Ende

Marco Braun@flickr