-  -  - 
Send your cultural news to our editorial team!
ADVANCED SEARCH
calendrier
calendrier




Co-financed by the European Regional Development Fund in the framework of the programme Interreg IVA Grande Région.
The European Union invests in your future.
Kamellebuttek
« Konschtschoul »

Après une ouverture et exposition réussie en septembre, Daniel Mac Lloyd et Raphael Gindt...
Signature de l’accord de coalition

Signature de l’accord de coalition par Xavier Bettel, formateur, Étienne Schneider, LSAP, Corinne Cahen, DP et Félix Braz, déi gréngSuite...
agence-olloweb-520953-unsplash-1920x1076(1)
En collaboration avec la House of Training, l’Œuvre Nationale de Secours Grande-Duchesse Charlotte renouvellera début 2019 son initiative de proposer une formation...
Film fund
Les 25, 26, 27, 28, 29 et 30 novembre 2018 a eu lieu la vingtième session du Comité de sélection du Film Fund. Cette session concernait le budget restant de 2018...
Livres ouverts Martin Greffe CC BY 2.0
Dans le cadre d’une cérémonie au Centre national de littérature à Mersch, le secrétaire d’État à la Culture, Guy Arendt,...
Mike Zenari
Nach fünf Jahren war Luxemburg wieder mit einem Gemeinschaftsstand auf der 70. Frankfurter Buchmesse vertreten. Rund 40 AutorInnen und ModeratorInnen aus Luxemburg  waren...
ivres ouverts Martin Greffe CC BY 2.0
Le 2 octobre 2018, le Conseil «Affaires économiques et financières» (Ecofin) a adopté la proposition de la Commission européenne, modifiant la...
Guy Arendt présentant le Plan de développement culturel
La version définitive du « Kulturentwécklungsplang 2018-2028 » (Plan de développement culturel) a été présentée...
Tel Aviv on Fire - Copyright Samsa Film - TS Productions - Lama Films - Artémis Productions (1)
La production luxembourgeoise "Tel Aviv on Fire" a remporté ce samedi 8 septembre 2018 le "Prix Orizzonti du meilleur...
Kamellebuttek
Aux abords de la ville d'Esch-sur-Alzette, un grand projet se prépare. Dans un quartier plutôt résidentiel, une maison sort du lot. Sa façade vient...
saarmoselle ED

Symposium of the Eurodistrict SaarMoselle

05-26-2011

Wohin am Wochenende? Welche Museen bieten was, wann und für wen? Was bringt das neue Ticket SaarMoselle und wohin geht die Entwicklung? Rechtzeitig einen Monat vor den Sommerferien bringt der Eurodistrict SaarMoselle sein neues Museumsticket für kostenbewusste und innovative Ausflugsplaner heraus. Die seit nunmehr 11 Jahren erscheinende Broschüre mit Freizeit-Angeboten ist jetzt für Familien mit und ohne Kinder, Senioren, Singles und alle Neugierigen neu aufgelegt und präsentiert sich runderneuert!

Was hat sich geändert? Zusätzlich wird jetzt auch im Internet unter www.ticket-saarmoselle.eu umfassend über die rund 150 Museen in der Region „grenzenlos“ informiert.

Im Rahmen des Projektes „Internetbasierter Freizeitführer SaarMoselle“, das eine Förderung im EU-Programm Interreg IVA erhält, findet am 26. Mai im Bergbaumuseum La Mine in Petite-Rosselle das Symposium „Vom Museumsticket zum Freizeitführer SaarMoselle“ statt.

Gérard Bruck als Hausherr begrüßt gemeinsam mit Gilbert Schuh, Vizepräsident des Eurodistricts, und Regionalverbandsdirektor Peter Gillo als Vertreter des Projektpartners, die Gäste zu einer spannenden Präsentation des Museumstickets in seinem neuen Kontext.

Johanna Fischer, Eurodistrict SaarMoselle, Wolfgang Selke, Regionalverband Saarbrücken, und Patric Gehl, RPC GmbH, erläutern, welche Möglichkeiten sich mit der neu geschaffenen Datenbank für die Bearbeitung und Weiterentwicklung des Museumstickets ergeben und zeichnen den Weg zum internetbasierten Freizeitführer des Eurodistricts SaarMoselle vor.

Professor Roland Wagner, Geoinformatiker von der Beuth Hochschule für Technik Berlin, und Frank Thinnes, Projektkoordinator von Plurio.net, bereichern das Symposium mit ihren fachlichen Beiträgen.

Vorgestellt wird eine hochkarätige Neuheit: Interessenten können Freizeit-Ausflüge in attraktiven Zusammenhängen planen: Besuchen wir allein ein Museum oder verbinden wir unseren Ausflug mit einer Wanderung oder einer Radtour? Was liegt sonst noch an unserer Route? Wo machen wir mit den Kindern eine Pause? Wo finden wir danach ein Café?

Fragen in dieser Kombination sind bislang im Internet nirgendwo auf einen Blick, mit einem Klick zu beantworten. Damit bietet das Ticket SaarMoselle eine echte Innovation, die den Nutzern Freizeitplanungen im Alltag erleichtern wird.

Dabei stehen auch aktuelle Ausstellungen und Ereignisse im Fokus. Neu ist, dass Veranstaltungshinweise aus dem ebenfalls EU-geförderten Veranstaltungskalender der Großregion www.plurio.net sowie umgehend auch aus www.moselle-tourisme.com vorgestellt werden. Und zwar ohne jeglichen zusätzlichen Aufwand! Das Ziel wird deutlich: Durch die Vernetzung von Datenbanken werden Informationen zum regionalen Freizeitangebot erstmals ohne Grenzen in Internetkarten lokalisiert. Als zusätzlichen Service erfahren die Besucher, wo sie Restaurants, Hotels und Cafés finden, so dass sie Ausflüge umfassender planen können.

Wie soll es weitergehen? Die Akteure möchten bis zum Herbst neben saarländischen und lothringischen Kommunen im Eurodistrict SaarMoselle die Organisationen, Vereine, Verbände, Bürgerinnen und Bürger ansprechen und integrieren, die für die Region relevante Freizeitangebote anbieten. Einer der Akteure spricht davon, Schritt für Schritt eine Art Wikiregio SaarMoselle aufzubauen.

Die ersten Stufen sind mit www.ticket-saarmoselle.eu genommen, das Ziel ist anspruchsvoll, so dass den Beteiligten viel Erfolg zu wünschen bleibt.

Mit der Broschüre wird in einer Auflage von 27.000 Exemplaren wie bislang in deutschen und französischen Touristinformationen für Freizeit und Kultur geworben.
Das „Ticket 2011/12“ ist ab sofort kostenlos im Kooperationsbüro des Eurodistricts (Tel. 0681/506-8012, Fax 0681/506-8020, E-Mail info(at)saarmoselle.org und im Infobüro des Saarbrücker Schlosses erhältlich. In den folgenden Wochen werden auch die beteiligten Museen und Touristinformationen beliefert.

 
gammarayproductions@flickr