-  -  - 
Veranstaltungen in der Gro├čregion
ERWEITERE SUCHE
calendrier
calendrier




Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms INTERREG IVA Großregion.
Die Europäische Union investiert in Ihre Zukunft.
Kartoffelernte

SaynerZeit 1942-1962


29.09.2018 - 02.12.2018

Mehr Information
Fotografien von Marianne F├╝rstin zu Sayn-Wittgenstein-SaynAm Freitag den 28. September wird im Pavillon des Gartens der Schmetterlinge die Ausstellung "SaynerZeit" er├Âffnet. 47 Schwarzwei├č-Fotografien aus der Zeit von 1942-1962 zeigen in eindrucksvoller Weise das Leben der F├╝rstlichen Familie in und um Sayn w├Ąhrend des Krieges, in den Jahren des Wiederaufbaus und des Wirtschaftswunders. Ob Kinderportraits oder Bilder des t├Ąglichen Lebens, bei der Ernte, in der Schlossg├Ąrtnerei, beim Picknick oder bei Sportveranstaltungen, der Betrachter f├╝hlt sich in die 40er und 50er Jahre zur├╝ckversetzt. Diese Auswahl von Fotos aus dem ├╝ber 200.000 Bilder umfassenden Lebenswerk der Fotografin stellt ein besonders authentisches Zeitdokument dar. Sie l├Ąsst die Freude erkennen, nach Zeiten politischer und wirtschaftlicher Ungewissheit den Krieg ├╝berlebt zu haben, wieder reisen und Freunde besuchen zu k├Ânnen und eine junge Familie in eine hoffnungsvolle Zukunft zu f├╝hren. Bis zum Ende der Saison werden Sonderf├╝hrungen durch "SaynerZeit" angeboten (Anmeldung im Garten der Schmetterlinge). Die K├╝nstlerin wird zur Er├Âffnung der Ausstellung nach Sayn reisen.Vita Marianne F├╝rstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn
Am 9.12.1919 wurde die Fotografin in Salzburg als Baronesse Mayr-Melnhof und ├älteste von neun Geschwistern geboren. Nach der Matura 1939 studiert sie an der Blocherer Kunstakademie in M├╝nchen. Dort lernt sie Ludwig F├╝rst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn kennen, den sie 1942 heiratet. Nach Kriegsende besch├Ąftigt beide der Wiederaufbau einer Landwirtschaft mit G├Ąrtnerei in Sayn.1942 bis 1954 kommen f├╝nf Kinder zur Welt. Es bleibt Zeit f├╝r Reisen, Besuch vieler Sportveranstaltungen und ein reges gesellschaftliches Leben. 1962 verungl├╝ckt F├╝rst Ludwig und F├╝rstin Marianne kehrt zur├╝ck in ihre ├Âsterreichische Heimat. Ihre SaynerZeit ist beendet, auch wenn sie bis heute regelm├Ą├čig und gerne in ihre alte Heimat kommt. Bis ins hohe Alter ist sie eine begehrte Gastgeberinf├╝r K├╝nstler und G├Ąste der Salzburger Festspiele in ihrem Fuschler Jagdhaus und ein beliebter Gast bei zahlreichen Reisen um die Welt.Seit fr├╝hester Kindheit ist die Kamera ihr steter Begleiter um alles, was sie aufregend, unterhaltend oder einmalig findet, im Bild fest zu halten. Immer analog, auch bis heute nie digital. Die Akteure und die Menschen um sie herum interessieren sie, schnell ist sie mitten unter ihnen, nicht aufdringlich sondern mit viel Charme ihre Schnappsch├╝sse machend. Und jeder "Schuss" sitzt. Ihr alter Freund Gunter Sachs, selbst ein gro├čer Fotograf, sagte einmal: "Manni, von Fotografie verstehst du nichts. Aber du wei├čt, wann du abdr├╝cken musst!".├ťber 200.000-mal hat sie in ├╝ber acht Jahrzehnten "abgedr├╝ckt", alles gleich in Alben geklebt und beschriftet. Mit dem gleichen Sinn f├╝r Ordnung werden die Filmstreifen in Karteik├Ąsten wohl geordnet archiviert.Ihr Werk bietet einen einmaligen, sehr privaten Einblick in das Leben der Gesellschaft w├Ąhrend einer Zeit, die sich dramatisch schnell gewandelt hat. Wir treffen hier auf die Reichen und M├Ąchtigen genauso wie auf Menschen, die sie fasziniert haben. Ob Schauspieler, Forscher und Spitzenkoch, ob Dompteur in Las Vegas oder Mitarbeiter der Schlossg├Ąrtnerei, allefinden ihren Platz in "Mannis" roten Alben. Dabei begeistern vor allem ihre Bilder in schwarz-wei├č aus der Zeit in Sayn, authentische Zeitdokumente von h├Âchster Qualit├Ąt.L├Ąngst haben Andere den Wert dieses Lebenswerks erkannt, Museen und Galerien haben sich um sie bem├╝ht und Fotoausstellungen organisiert. Ihre Bilder konnte man seit 1991 in Einzelausstellungen bewundern, darunter inBerlin, Salzburg, M├╝nchen, Stuttgart, Frankfurt, Sayn, Wien, Z├╝rich, London, New York undMiami. Dazu erschienen Fotob├╝cher bei Steidl (Mamarazza), Polzer (SaynerZeit und ManniFeste), teNeues (The Sayn-Wittgenstein-Collection) und zuletzt bei Delius Klasing (Stars & Sportcars), ein Buch, dasder ADAC 2015 zum Motorsportbuch des Jahres gek├╝rt hat.
Veranstaltungsort
Schloss Sayn

56170 Lachnitzm├╝hle
Deutschland

105