-  -  - 
Veranstaltungen in der Großregion
ERWEITERE SUCHE
calendrier
calendrier




Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen des Programms INTERREG IVA Großregion.
Die Europäische Union investiert in Ihre Zukunft.
Bert Theis, From Fight Specific Isola to Isola Utopia, 2015. Collection Mariette Schiltz

BERT THEIS

BUILDING PHILOSOPHY - CULTIVATING UTOPIA

30.03.2019 - 25.08.2019
Mehr Information
Mudam Luxembourg - Musée d'Art Moderne Grand-Duc Jean widmet das gesamte Erdgeschoss der ersten Retrospektive des luxemburgischen Künstlers Bert Theis (1952-2016), bei der über 100 Werke zu sehen sein werden. Dabei handelt es sich um Modelle, vorbereitende Skizzen, Fotografien und Videos, die Theis' Projekte im öffentlichen Raum dokumentieren, aber auch Werke, die weniger bekannte Aspekte seines Schaffens zeigen, wie etwa seine Collagen und seine konzeptuellen Arbeiten, in denen er sich kritisch mit Kunstgeschichte, Malerei und dem Status des Bildes auseinandersetzt, sowie auch eine Auswahl seiner Text works.

Vom Beginn seiner Laufbahn im Jahr 1990 bis zu seinem Tode im Jahr 2016 beschäftigte sich Bert Theis mit dem Verhältnis zwischen Kunst und öffentlichem Raum. Seine Werke, die er bewusst als "philosophisch" bezeichnete, lassen viel Raum zur Teilhabe und sind angesichts des rasenden Rhythmus unseres Alltagslebens Einladung zum Innehalten, zur Reflexion und zum Austausch. Ganz wie die temporären "Plattformen" und "Pavillons", die Theis in verschiedenen europäischen und asiatischen Städten errichtete, sind seine Arbeiten spezifische Antworten auf gesellschaftliche, urbane, geografische oder künstlerische Fragestellungen, die sich aus dem Kontext ihrer Präsentation ergeben. Seine Auseinandersetzung mit dem Begriff "site-specific" mündete in die "fight-specific art", die mit der Gründung des Isola Art Center in seiner Wahlheimat Mailand, einer kollektiven Plattform zum Austausch zwischen Künstlern, Historikern, Philosophen, Aktivisten und Bürgern über die Frage der Transformation des urbanen Raumes, Gestalt annahm. 

Anlässlich der Ausstellung wird es rund um die Schau verschiedene Projekte und Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit diversen Kulturinstitutionen geben, um in Luxemburg einen "Bert-Theis- Augenblick" zu schaffen. So wird zum Beispiel im LUCA - Luxembourg Center for Architecture die Installation out - Office for Urban Transformation präsentiert, die Veranstaltungsort für eine Vortrags- und Workshop-Reihe sein wird. 

Begleitend zur Ausstellung erscheint eine Monografie mit mehreren unveröffentlichten Essays und vielen Abbildungen. 

Arcipelago Bert Theis

Die Ausstellung wird durch kulturelle Angebote in ganz Luxemburg und darüber hinaus erweitert, in Partnerschaft mit: 2001 architecture, Cercle Cité, Communauté urbaine de Strasbourg, Fonds Belval, Fonds Kirchberg, Luxembourg Center for Architecture, Musée National d'Histoire et d'Art, Rotondes, Université de Luxembourg - Master in Architecture, Ville de Luxembourg

+++

Kurzbiografie 

Bert Theis (1952-2016) lebte in Luxembourg und Mailand. Seine Werke waren bei den bedeutendsten Schauen für Gegenwartskunst weltweit zu sehen, darunter die 46. Biennale von Venedig (1995), Skulptur Projekte Münster (1997), die 4. Biennale von Gwangju (2002) und die 10. Biennale von Istanbul. Im Rahmen von Auftragsarbeiten oder Wettbewerben schuf er außerdem mehrere dauerhafte Installationen für den öffentlichen Raum, so etwa die Spirale Warburg in Straßburg (2002), den European Pentagon in Brüssel (2005), Le troisième système im Park von Chamarande (2006) und 2551913 im Parc de la Butte du Chapeau-Rouge in Paris (2013). Weiterhin war seine Arbeit Gegenstand persönlicher Ausstellungen unter anderem im PAV - Padiglione d'Arte Vivente in Turin (2015), im Centro Pecci in Prato (2009), in der Federico Bianchi Contemporary Art Gallery in Lecco (2008) und im Mamco in Genf (2007). Er war einer der Gründer und wichtigsten Organisatoren des Projekts Isola Art Center, einer internationalen Plattform für Gegenwartskunst mitten im Stadtviertel Isola in Mailand. 
Veranstaltungsort
Mudam Luxembourg - Musée d'Art Moderne Grand Duc Jean
3 PARK DRAI EECHELEN
L-1499 LUXEMBOURG
Luxembourg

Weitere Veranstaltungen
26.06.2019
ANDRÉ ROTTMANN ON NAIRY BAGHRAMIAN


31.05.2019
FÉIERUNG FIR KANNER


30.05.2019
VISITES JOURS FÉRIÉS : CHRISTI HIMMELFAHRT


25.05.2019 - 15.09.2019
VIVIAN SUTER. NISYROS


19.05.2019
LUXEMBOURG MUSEUM DAYS: Familytour


19.05.2019
NAIRY BAGHRAMIAN IN CONVERSATION WITH SUZANNE COTTER


18.05.2019 - 19.05.2019
LUXEMBOURG MUSEUM DAYS: Pull. Fly. Glide.


18.05.2019 - 19.05.2019
LUXEMBOURG MUSEUM DAYS: Together (2019). A new performance by Maria Hassabi


18.05.2019 - 19.05.2019
LUXEMBOURG MUSEUM DAYS : Visite en famille


18.05.2019 - 19.05.2019
UNTITLED (2019 - 20). A NEW WORK BY MARIA HASSABI


105