-  -  - 
Events in the Greater Region
ADVANCED SEARCH
calendrier
calendrier




Co-financed by the European Regional Development Fund in the framework of the programme Interreg IVA Grande Région.
The European Union invests in your future.
Unbenannt_6e07f6_13

Überwältigung


27-07-2019
More information
(Unfortunately this text does not exist in English.)

Das neue Stück von Thomas Melle inszeniert Regisseurin Lilja Rupprecht auf der Nordseite des Wormser Doms

Mit Thomas Melle schreibt einer der gefragtesten deutschen Theaterautoren die Uraufführung für die Wormser Nibelungen-Festspiele 2019 unter der Intendanz von Nico Hofmann. In seinem Stück "Überwältigung" erzählt der Dramatiker den Nibelungenstoff neu und fragt dabei, ob die Geschichte nicht auch ganz anders, besser ausgehen könnte. Das Schicksal wird auf den Prüfstand gestellt. Die Regisseurin Lilja Rupprecht, deren Inszenierungen derzeit an den großen deutschen Theaterhäusern zu sehen sind, wird Regie auf der Nordseite des Wormser Doms führen. "Überwältigung" wird vom 12. bis 28. Juli 2019 an 16 Abenden (Montag, 22. Juli spielfrei) aufgeführt.

"Überwältigung" von Thomas Melle
Was würden wir anders machen, wenn wir immer schon im Voraus wüssten, welche Folgen unser Handeln haben wird? Was, wenn wir kurz innehalten und einen prüfenden Blick in die Zukunft werfen könnten, bevor wir uns entscheiden, etwas zu tun ?- oder auch zu lassen? Oder andersherum: Was, wenn wir Nachgeborenen unseren Vorfahren zurufen könnten: "Das, was Du da gerade vorhast, wird nicht nur Dich und Dein eigenes Leben ins Verderben führen, sondern Jahre oder Jahrzehnte später auch meines! Tu es nicht!"?
Der Dramatiker und Romancier Thomas Melle erzählt die Geschichte der Nibelungen mit dem Wissen von heute und von ihrem Ende her. Er beginnt mit dem tödlichen Showdown am Hof des Hunnenkönigs Etzel, der, wie es der Mythos will, Tod und Vernichtung der Burgunder zur Folge hat. Doch dann begehren die Toten auf und Melle erzählt die Geschichte von neuem: Von Siegfried und dem Kampf gegen den Drachen, von dem Betrug der Männer an Brünhild, der Isländerkönigin, und schließlich von der Intrige Hagens und dem Tod des unverwundbaren Siegfried. Dabei spielen von nun an alle gegen ihre eigene Geschichte an. Sie versuchen, der Erzählung eine neue Richtung zu geben, suchen in ihr nach einer besseren, weniger tödlichen Alternative und nach einer besseren Welt ?- und drohen doch erneut die gleichen Fehler zu begehen. Ist der Mensch im Grunde also einfach unbelehrbar? Oder gibt es am Ende vielleicht doch so etwas wie ein Schicksal, dem wir nicht entkommen können?

Wer sich vor dem Theater-Besuch von "Überwältigung" noch näher zum Stück informieren möchte, hat dazu bei den Einführungen Gelegenheit. Die Einführungen beginnen jeweils um 19 Uhr an den einzelnen Vorstellungsterminen (ab dem 13. Juli) im Foyer des Wormser Theaters (Rathenaustr. 11 - fünf Minuten zu Fuß vom Festspielgelände entfernt). Das Angebot gilt in Verbindung mit einer Eintrittskarte für "Überwältigung" und ist kostenlos. Die Einführung kann auch an einem anderen Tag als die Inszenierung besucht werden, es muss nur das Ticket von "Überwältigung" vorgezeigt werden. Die Einführungen dauern circa 15 bis 20 Minuten. 

Termine
Sa, 13.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
So, 14.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
Mo, 15.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
Di, 16.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
Mi, 17.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
Do, 18.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
Fr, 19.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
Sa, 20.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
So, 21.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
Di, 23.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
Mi, 24.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
Do, 25.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
Fr, 26.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
Sa, 27.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
So, 28.07.2019, 19:00 - 19:15 Uhr
Contact information for this event
105